Druide Katze

Der Druide in Katzengestalt (Feral)

Nun gerade für mich, der die Katze etliche an Jahre im PvP gespielt hat und sehr erfolgreich war, wünsche mir, das auch zukünftig, dieser Talentbaum des Druiden mit Respekt behandelt wird. Wir als Feral können so ziehmlich alles, was das Herz begehrt. Wir haben einen Raidsupport der selbst einen Krieger mit Toben alt aussehen lässt. Wir bringen jedem Raid nicht nur 5% Krit für alle Klassen die physischen Schaden verursachen, sondern heilen sie auch noch alle 6sek um 4% ihres ganzen Lebens. Wir können dank dem Effekt von Raubtierschläge unsere Zauber sofort wirken, was bedeutet, wir können instand einen BR, Heileffekt oder Wirbelsturm nutzen, weshalb der Raid so an wertvollen Sekunden gewinnen kann. Außerdem können wir, wie jeder Druide Anregen nutzen bzw an Heiler geben, wenn ihr Mana niedrig wird. Zusätzlich wird unser Bewegungstempo um 30% erhöht in Katzengestalt, was uns entweder hilft, aus Fläschenschäden zu rennen oder wir ein Zielwechsel haben. Außerdem kommen wir aus so fast jedem Effekt heraus, der uns verlangsamen könnte. Und zu guter Letzt, sollte mal ein Tank sterben, so ist es uns möglich in Bärengestalt zu gehen und problemlos Tanken zu können ohne gleich zu sterben. Also ist es der Perfekte MDD um einfach dem ganzen Raid hhelfen zu können. Trotz unserer Flexibilität, sollte man unseren Schaden nicht unterschätzen. Wird die Katze richtig gespielt, kann sie auch mit starken DD´s recht gut mithalten. Vor allem aber haben wir den besten Flächenschaden aller Klassen und dürfen uns über große Add Gruppen freuen.

Reccource

Wir als Katze, nutzen wie auch der Schurke Energie und Combopunkte, solange wir uns in Katzengestalt befinden.

Attribute
 

Beweglichkeit

Beweglichkeit ist für uns so wichtig, da wir dadurch Angriffskraft, Ausweichwertung und Krit. Trefferwertung erhalten und somit unser Schaden erheblich steigt.
 

Rüstungsdurchschlag

Rüstungsdurchschlag ist für uns mit Abstand der wichtigste Wert um maximalen Schaden zu verursachen. Rüstungsdurchschlag erhöht unseren Schaden, in Form von Rüstungsreduzierung bzw in dem wir die Rüstung des Gegners ignorieren oder durchdringen.

Trefferwertung

Den Wert den man hier anstreben sollte sind 8%, da wir nur so sicher gehen können, Bosse nicht mehr zu verfehlen.
 

Waffenkunde

Waffenkunde brauchen wir, da Bosse ebenfalls Ausweichen oder Parieren können, so brauchen wir 26 Waffenkunde damit, damit Bosse Angriffen von hinten nicht mehr ausweichen können. Da wir versuchen, möglichst hinter dem Boss zu stehen, müssen wir uns auch nicht um das Hardcap von 56 Waffenkunde kümmern.
 

Angriffskraft

Angriffskraft erhöht unseren Schaden, da wir jedoch durch Beweglichkeit gleich Angriffskraft und Krit. Trefferwertung bekommen, ist Beweglichkeit der Angriffskraft vorzuziehen

Priorität der Attribute

1. Trefferwertung auf 8% bekommen
2. Waffenkunde auf 26% bekommen
3. Rüstungsdurchschlag auf 1400= 100% bringen
Dann nur noch Beweglichkeit

Talente

Link1:
arsenal.rising-gods.de/talent-calc.php

Link2:
arsenal.rising-gods.de/talent-calc.php

Link3:
arsenal.rising-gods.de/talent-calc.php

Wie man sehen kann, sidn auch hier nur wenige Punkte verändert, die den Schaden von Wilder Biss noch etwas erhöhen. Theoretisch kann man auch Punkte wie: Beschützerinstinkt, Verbessertes Zerfleischen,Wilde Präzention (falls kein Waffenkunde Cap vorhanden ist), Wilde Attacke, Schnelligkeit der Wildnis und Verbesserter Rudelführer vernachlässigen. Allerdings muss man immer etwas weiter denken, was nicht nur unseren Schaden betrifft sondern gerade als Druide (Supporter) mitgeskillt werden sollte, was dem Raid oder uns von nutzen ist. So ist Beschützinstikt & Verbesserter Rudelführer wunderbar für die Heiler, Wilde Attacke & Schnelligkeit um eure Flexibilität zu verbessern.
Da wir auch unsere 51 Punkte in Wilder Kampf und 16 in Wiederherstellung brauchen, bleiben immer noch 5 Punkte übrig, wie wir so oder so in Raidsupport oder Flexibilität einbinden sollten. Wie ihr das macht, kann euch überlassen bleiben. Effektiv sollte hier der Verbesserte Rudelführer auf jedenfall mitgeskillt werden.

Glyphen

Erhebliche Glyphe Wildes Brüllen
Erhebliche Glyphe Zerfetzen
Erhebliche Glyphe Schreddern

Geringe Glyphe Gabe der Wildnis
Geringe Glyphe Spurt
Geringe Glyphe Sorglose Wiedergeburt

Hauptfähigkeiten

Feenfeuer - verursacht Schaden - verringert die Rüstung des Ziels
Wilde Attacke - Stürm ein Ziel an
Zerfleischen - Verursacht Schaden, Debuff- Eröht den Blutungsschaden gibt Combopunkte
Zerfetzen - Verursacht Schaden über Zeit kostet Combopunkte
Wilder Biss - Verursacht Schaden kostet Combopunkte
Prankenhieb - Verursacht Schaden an allen Gegnern in eurer Nähe
Berserker - Verringert die Kosten aller Fähigkeiten, Furchtimun
Baumrinde - Starke Deff CD mit geringer Abklingzeit - verringert den erlittenen schaden um 20%
Tigerfuror - Gibt euch 60 Energie und erhöht den Schaden geringfügig
Wilden Brüllen  -Eröht euren Schaden um 30% kostet Combopunkte
Krallenhieb  - Verursacht Schaden über Zeit
Schreddern - Verursacht Schaden gibt Combopunkte

Gabe der Wildnis - Buff - erhöht den Wiederstand von Magiearten und erhöht alle Attribute

Procc - Raubtierschläge - Verringert die Zauberzeit eures nächsten Zaubers um 100%
Procc - Omen der Klarsicht - Verringert die Kosten eurer nächsten Attacke um 100%

Katzengestalt - Erhöht euren Schaden

Rotation/Prio

Nun vor jedem Kampf buft erstmal Gabe der Wildnis. Bufft auch ruhig die Tanks mit Dornen.
Überlasst eurer Eule oder dem Bär das Feenfeuer. Ist kein anderer Druide im Raid solltet selbstverständlich ihr Feenfeuer beim Start des Kampfes benutzen. Sobald ihr am Boss seid, nutzt Zerfleischen für den Debuff und um eurem Ziel 2 Combopunkte hinzu zufügen, danach solltet ihr 2 Mal Schreddern nutzen um 5 Combopunkte auf dem Gegner aufzubauen. Nutzt nun euer Zerfetzen. Nun nutzt ihr solange Schreddern, bis ihr wieder 5 Combopunkte auf eurem Gegner habt. Diesmal nutzt ihr Wilden Brüllen. Nutzt nun wieder Schreddern und nutzt Wilder Biss um die 5 aufgebauten Combopunkte wieder abzubauen. Bevor Zerfetzen ausläuft, erneuert dies aber nur mit 5 Combopunkte. Wildes Brüllen, solltet ihr ebenfalls immer aufrecht erhalten. Ebenfalls müsst ihr Zerfleischen jede Minute erneuern, da der Debuff immer aufrecht sein sollte. Tigerfuror nutzt ihr natürlich immer dann, wenn ihr unter 30 Energie seid, um euer Energie Haushalt wieder zu füllen.

Ihr könnt aber den Kampf auch nach dem ersten/zweiten Combopunkt (Zerfleischen/Krallenhieb)  mit Wildenbrüllen beginnen um eurem Zerfetzen gleich extra Schaden zu gewähren, jedoch macht das auf lange Sicht nicht viel unterschied. Dies sollte euch überlassen sein, jedoch bei variante 2 kann es durchaus passieren, mit schlechtem Equip, das euer Wildes Brüllen ausläuft, noch bevor ihr Zerfetzen nutzen könnt. Weshalb ich Variante 1 für Anfänger mit weniger Equip empfehle und Variante 2 für besser Equipte Katzen mit hoher krit. Wahrscheinlichkeit empfehle.

Die Katze ist nicht gerade die einfachste Klasse, weshalb ihr nicht verzweifeln dürft, wenn ihr die Effekte nicht aufrecht halten könnt, Übung macht den Meister. Habt ihr erstmal den Dreh raus, sollte es euch durchaus einfacher fallen und wandert zur Spitze im Schadensmeter.
Um es Kurz zu beschreiben: Feenfeuer - Zerfleischen - Schreddern - Zerfetzen - Schreddern - Wilden Brüllen - Schreddern - Wilder Biss falls ihr nichts erneuern müsst.

Priorität der Fähigkeiten
Feenfeuer immer aktiv auf dem Ziel haben
Zerfleischen Debuff immer auf dem Ziel haben
Wildenbrüllen immer aktiv halten
Zerfetzen immer auf dem Ziel aufrecht halten
Wilder Biss um Combopunkte ab zu bauen
Schreddern als Lückenfüller
Tigerfuror wenn ihr unter 30 Energie seid.

Wer gerne AOE auf höchstem Niveau möchte, sollte sich die AOE Rotation durchlesen:

Wir beginnen einfach und schnell mit 2-3 mal Zerfleischen und nutzen Wildes Brüllen. Nutzt danach sofort Berserker. Nutzt nun ausschließlich Prankenhieb und Tigerfuror, sollte eure Energie unter 30% kommen. Sollte euer Wildes Brüllen auslaufen, nochmals schnell Combopunkte aufbauen und Wildes Brüllen aktivieren und weiter Prankenhieb nutzen.
Um so großer die Addgruppe ist, um so besser. Damit holt ihr jeden anderen DD ein, wenn die Gruppe groß genug ist.

Makros

Makros nutze ich im PvE keine














Manus Manum Lavat
 
Benutzername:
Kennwort:
Werbung
 
 
Heute waren schon 272 Besucher (631 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=